Unterricht+Kurse


Kalligrafie und Lettering unterrichte ich an  öffentlichen und privaten Einrichtungen. Am New Design Centre in St. Pölten (Foundation Course) bin ich seit 2012 Trainerin für Kalligrafie, Typografie, Form & Farbe. Für Lehrer*innen biete ich an der PH Wien, PH NÖ, PH OÖ und an der KPH Wien/Krems Fortbildungen an.

Alle Kurse sind für Kalligrafie-Einsteiger*innen und für Schreiberfahrene geeignet. Auch Einzelunterricht zum Erlernen einer ausgewählten Schrift oder zur Verbesserung der eigenen Handschrift biete ich an. Für Firmen-Workshops komme ich gerne in die Agentur oder unterrichte Kleingruppen in meinem Atelier. Inhalte nach Absprache. Termine nach Vereinbarung.

Online-Workshops
nach individueller Vereinbarung möglich
Nachdem ich einige Kurse auf Online-Meetings/Webinare umgestellt und unterrichtet habe, muss ich feststellen, dass dies gut funktioniert.
Ich biete daher verschiedene Themen für den Online-Unterricht an, besonders das Erlernen einer Schrift wie Lapidar-Antiqua, Römische Kursive, Cancellaresca, Copperplate, Brushlettering… eigenen sich für diese Form des Unterrichtens gut. Es können Einzelstunden vereinbart werden oder ich stelle Kleingruppen (2-4 Personen) zusammen, wenn es mehrere Interessierte für dasselbe Thema gibt.

Weitere Infos und Anmeldung unter
21_Online-Seminare_Allgemeine Information

Atelier Dzengel, Wien
Fünf Dienstagabende von März bis Juli 2021,
jeweils 18:30 bis 21:30 Uhr
16.03., 13.04., 18.05., 15.06. & 06.07.2021
Kalligrafie zum Einsteigen & Vertiefen für Interessierte mit und ohne Vorkenntnisse
Wer historische Schriften “von Grund auf” lernen möchte, ist hier genau richtig:
In diesem Workshop lernen wir das Basiswissen über die Kalligrafie und die Schreib-Materialien. Es werden die Grundlagen verschiedener Schriften und die dazu passenden Schreibwerkzeuge wie Redis-, Bandzug- und Spitzfeder sowie ihre “Verwandten” vorgestellt. Über einen Zeitraum von 5 Monaten schreiben wir z.B. die Englische Schreibschrift (Copperplate) in unterschiedlichen Varianten und eine Antiqua. Jede TeilnehmerIn kann selber entscheiden, in welche der Schriften sie sich vertiefen möchte. An jeweils einem Dienstag im Monat treffen wir uns, um die geschriebenen Texte zu analysieren und anhand der Korrekturen die Alphabete zu verfeinern. Es werden Beispieltexte gezeigt und an Details wie Proportion und Komposition der Buchstaben gearbeitet.
Nähere Informationen und Anmeldung hier:
21_03-07_Anmeldung Basis-Kalligrafie

Atelier Dzengel, Wien
Fünf Mittwochabende von März bis Juli 2021,
jeweils 18:30 bis 21:30 Uhr
Mi, 17.03., 14.04., 19.05., 16.06. & 07.07.2021
Kalligrafie zum Vertiefen für Interessierte mit Vorkenntnissen 
An diesen Abenden vertiefen wir das Basiswissen über die Kalligrafie und die Schreib-Materialien. Über einen Zeitraum von 5 Monaten schreiben wir unterschiedliche Antiqua-Variationen. Als Basis dafür eignet sich kaum eine Schrift besser als die Capitalis Monumentalis, aufgrund der bekannten Inschrift auf der Trajanssäule schlicht „Trajans“ oder einfach nur Capitalis genannt. Wir analysieren die Proportionen und Harmonie dieser Buchstaben und entwicklen im Verlauf des Kurses individuelle Alphabete. Diese können mit oder ohne Serifen gestaltet sein. Beginnen werden wir mit dem Bleistift und uns dann Werkzeugen wie Fineliner, Spitz- oder Bandzugfeder, Speedball-Feder und/oder dem Flachpinsel zuwenden. Ebenso wird freies Arbeiten mit Gesso und Aquarellfarben möglich sein. Zahlreiche Beispiele werden gezeigt und inspirieren die eigenen Kreationen, die auf kleinen und großen Formaten umgesetzt werden können. Jede TeilnehmerIn kann selber entscheiden, in welche der Techniken sie sich vertiefen möchte. Jeweils an einem Mittwoch im Monat treffen wir uns um die entstandenen Arbeiten zu analysieren und anhand der Korrekturen die Schriften zu verfeinern.
Nähere Informationen und Anmeldung hier:
21_03-07_Kalligrafie Vertiefen


Atelier Dzengel, Wien
Sa, 17.04.2021, 10:00 bis 17:00 Uhr
Lapidar-Antiqua, Teil 1 mit der Spitzfeder

Die einfachen Grundformen und der tanzende und zeitlose Charakter der Lapidar-Antiqua verleiht dieser Schrift ihren besonderen Reiz. Der Begriff „Lapidar“ kommt von „Lapis” = Stein und ist der Namensgeber dieser ursprünglich in Stein gehauenen Schrift. Ihre Anfänge reichen in das dritte Jahrhundert v. Chr. zurück, als es noch keine rechten Winkel zwischen waagerechten und senkrechten Linien gab. Wir beginnen die Übungen mit einem weichen Bleistift und wechseln dann auf die Spitzfeder. Durch den unterschiedlichen Druck, der auf die Schreibwerkzeuge ausgeübt wird, verändert sich die Strichstärke und verleiht den Buchstaben einen zeitlosen und anmutenden Charakter.

Weitere Infos und Anmeldung hier
21_04_17_Anmeldung_Lapidar-Antiqua 01

Atelier Dzengel, Wien
So, 18.04.2021, 10:00 bis 17:00 Uhr
Lapidar-Antiqua, Teil 2 mit der Bandzugfeder

Der Begriff „Lapidar“ kommt von „Lapis” =
Stein und ist der Namensgeber dieser ursprünglich in Stein gehauenen Schrift. Ihre Anfänge reichen in das dritte Jahrhundert v. Chr. zurück, als es noch keine rechten Winkel zwischen waagerechten und senkrechten Linien gab. Wir beginnen die Übungen wieder mit einem weichen Bleistift und wechseln danach auf eine ganz schmale Bandzugfeder (0,5  bis 1 mm). Durch den feinen Wechselstrich, das verdichtende Schreiben und mitunter Verflechten der Buchstaben entstehen gitterartige Strukturen. Der Kontrast zwischen Verdichtungen und luftigen Buchstaben-Geweben verleiht den Bildern ihren besonderen Reiz.

Weitere Infos und Anmeldung hier
21_04_18_Anmeldung_Lapidar-Antiqua 02

Atelier Dzengel, Wien
Sa, 08.05.2021, 10:00 bis 17:00 Uhr
Die Römische Kursive – Teil 1 | Majuskeln

Die Römische Kursive ist vor 2000 Jahren die Alltagsschrift der Römer gewesen. Während die Capitalis als Inschriftenschrift in Stein gehauen wurde, schrieb man die Kursive mit einer Rohrfeder auf Papyrus oder ritzte die Buchstaben mit einem Metallgriffel in Wachs und Ton. Dabei wurden die Buchstaben oft vereinfacht und aufgrund der Schnelligkeit beim Schreiben, bildeten sich viele Ligaturen, also Buchstabenverbindungen. Wir lernen in diesem Kurs die Großbuchstaben, auch Majuskeln genannt, kennen. Zu Beginn schreiben wir die entscheidenden Grundelemente der Buchstaben mit unterschiedlichen Werkzeugen wie z.B. Balsahölzer, Bandzugfedern und Ziehfedern. Danach setzen wir die Grundelemente zu Buchstaben zusammen und bilden Sätze und kleine Textblöcke. Die Ligaturen bieten Möglichkeit zum Spiel und lassen immer wieder neue Wortzusammensetzungen entstehen…
Nähere Informationen und Anmeldung hier:
21_05_08_Anmeldung_Römische Kursive_01_Majuskeln

Atelier Dzengel, Wien
So, 09.05.2021, 10:00 bis 17:00 Uhr
Die Römische Kursive – Teil 2 | Minuskeln

Diese Schrift macht wirklich Freude! Denn das Besondere an der Römischen Kursive ist, das wir die einzelnen Buchstaben nicht auf einer Grundlinie schreiben, sondern an der Oberlinie „aufhängen”, wie an einer Wäscheleine. Die Kleinbuchstaben, auch Minuskeln genannt, eigenen sich für diese Art des Schreibens besonders gut und verleihen Texten einen tanzenden Charakter. Viele Ligaturen, die sich auch aus der Kombination von Klein- und Großbuchstaben ergeben, runden das Schriftbild ab. Da heute, wie auch schon vor 2000 Jahren, der handschriftliche Charakter der Schreiberin oder des Schreibers in die Buchstaben einfließen darf, entstehen am Ende des Kurses ganz individuelle Alphabete, die sich für die unterschiedlichsten Anlässe verwenden lassen.
Nähere Informationen und Anmeldung hier:
21_05_09_Anmeldung_Römische Kursive_02_Minuskeln

Atelier Dzengel, Wien
Mi, 12.05. & 26.05.2021
Abendkurs, jeweils 17:30 bis 21:30 Uhr
Kalligrafie & Lettering für Einsteiger*innen
In diesem zweiteiligen Workshop lernen wir den Umgang mit Spitzfeder, Brush-Pen und Fineliner kennen und kombinieren die unterschiedlichen Schriftstile miteinander. Am ersten Abend schreiben wir die Englische Schreibschrift, auch Copperplate oder Anglaise genannt, denn der Schwellstrich der Spitzfeder, dient uns als Basis für die Gesamtgestaltung. Dem Brush-Pen mit seinem extremen Strichkontrast widmen wir uns am zweiten Abend. Außerdem geht es um Grundregeln der Komposition und Verzierung, sowie dem Zeichnen von Buchstaben. Am Ende gestaltest du dir dein ganz individuelles Handlettering-Schmuckstück!
Nähere Informationen und Anmeldung hier:
21_05_Anmeldung Kalligrafie&Lettering_Einsteiger

Kunstfabrik Wien
Do, 03.06.- Sa, 05.06.2021

3-Tages-Seminar, jeweils 10:00 bis 17:00 Uhr
Capitalis-Variationen
In der Vielfalt der Formen liegt die Inspiration für die Entwicklung immer neuer Alphabet-Variationen. Als Basis dafür eignet sich kaum eine Schrift besser als die in der Antike von den Römern entwickelte Capitalis Monumentalis, aufgrund der bekannten Inschrift auf der Trajanssäule schlicht “Trajans” oder einfach nur Capitalis genannt. Wir analysieren die Proportionen und Harmonie dieser Buchstaben und entwickeln im Verlauf des Kurses individuelle Alphabete. Diese können mit oder ohne Serifen gestaltet sein. Beginnen werden wir mit dem Bleistift und uns dann zu anderen Werkzeugen wie Fineliner, Spitz- oder Bandzugfeder, Automatic-Pen oder Pinsel vorarbeiten. Zahlreiche Beispiele werden gezeigt und inspirieren die eigenen Kreationen, die auf kleinen und großen Formaten umgesetzt werden können. Der Kurs ist sowohl für Kalligrafie-Einsteiger als auch für Schreib-Erfahrene geeignet.

Styrian Summer Art | Schloss Pöllau
Fr, 09.07.- So, 11.07.2021
3-Tages-Seminar, jeweils 10:00 bis 17:30 Uhr
Gebrochene Schriften – klassisch & abstrakt
Ab dem 12. Jahrhundert entstehen in Mittel- und Nordeuropa Schriftformen, die man heute als gebrochene Schriften bezeichnet. Die Fraktur bildet in dieser Gruppe der Buchschriften einen schriftgrafischen Höhepunkt und wird uns in diesen drei Tagen intensiv beschäftigen. Die Formenvielfalt der Großbuchstaben (Majuskel) lädt zu ausladenden Schwüngen ein, die wir mit den strengeren Formenelementen der Minuskeln kombinieren. Zahlreiche Beispiele, von der Fraktur bis zur Kurrentschrift, werden gezeigt und inspirieren die eigenen Kreationen.
Anhand von Schreibvorlagen werden wir mit Bandzugfedern, Rohrfedern, Flachpinseln und anderen Schreibgeräten mit einer breiten Schreibkante arbeiten. Kombiniert mit dem individuellen Charakter der eigenen Handschrift gestalten wir am Ende unser persönliches Schloss-Alphabet.

Sommerakademie Griechenland | Zakynthos
Fr, 30.07.- Fr, 13.08.2021
Kalligrafie – klassisch & abstrakt

Von der Spitzfeder bis zum Brushpen, vom Pinsel bis zum Seegrasknäuel. Wir schreiben mit den unterschiedlichsten Werkzeugen und kombinieren unsere Handschrift mit historischen Schriften. Verschiedene Alphabete werden vorgestellt und in überschaubaren Schritten erlernt. Danach können die Buchstaben geschrieben oder gezeichnet und dekoriert werden. Es entstehen Schriftbilder aus einer Mischung von Kalligrafie und Handlettering – zum Aufheben oder Verschenken…

Schriftmuseum Pettenbach | OÖ
Do 30.09.2021, 15:00 Uhr bis
Sa, 02.10.2021, 13:00 Uhr
Spitzfederkalligrafie – klassisch & abstrakt
Von der Spitzfeder bis zum Brushpen und Spitzpinsel. In diesem Workshop lernen wir die klassischen Schwünge und Buchstaben der Spitzfederkalligrafie und spüren die zeitlose Eleganz dieser Schrift. Ich zeige euch die elementaren Formen und Varianten der Englischen Schreibschrift, auch Copperplate oder Angelaise genannt, und wenn wir eingeschrieben sind, kombinieren wir die Schrift mit Pinsel- und Brushpen-Schwüngen sowie eleganten Schnörkeln. Am Ende können die Buchstaben geschrieben oder gezeichnet und mit abstrakten Textmustern aus der Natur kombiniert werden.

Nähere Informationen und Anmeldung hier:
21_10_Anmeldung Spitzfeder_Pettenbach

Haarberghof | Südburgenland
Fr, 08.10.2021, 15:00 Uhr bis
So, 10.10.2021, 17:00 Uhr
Kalligrafie & Lettering

Historische Schriften, zeitgenössische Kalligrafie und Handlettering treffen in diesem Seminar aufeinander. Die Buchstaben kannst du schreiben, zeichnen und mit grafischen Elementen verzieren. Wähle einen kurzen Text aus, der dich persönlich anspricht (Songtext, Buchtitel, Zitat…) und dem du mit ausgewählten Schriften einen einzigartigen Ausdruck verleihen möchtest. Neben dem Schreiben mit der Spitzfeder und dem Brush-Pen skizzieren wir die Buchstaben mit der Hand und schauen uns den Aufbau der Buchstaben genau an. Um unseren ganzen Schriftzug planen zu können, geht es auch um Grundregeln der Komposition und Verzierung. Das Ergebnis ist ein einzigartiges Handlettering-Schmuckstück.

Nähere Informationen und Anmeldung hier:
21_10_Anmeldung Kalligrafie&Lettering_Haarberghof

Bildungshaus Kloster Neustift | Südtirol
Fr, 22.10.- So, 24.10.2021
3-Tages-Seminar, jeweils 9:30 bis 17:00 Uhr
Capitalis-Variationen
In der Vielfalt der Formen liegt die Inspiration für die Entwicklung immer neuer Alphabet-Variationen. Als Basis dafür eignet sich kaum eine Schrift besser als die in der Antike von den Römern entwickelte Capitalis Monumentalis, aufgrund der bekannten Inschrift auf der Trajanssäule schlicht “Trajans” oder einfach nur Capitalis genannt. Wir analysieren die Proportionen und Harmonie dieser Buchstaben und entwickeln im Verlauf des Kurses individuelle Alphabete. Diese können mit oder ohne Serifen gestaltet sein. Beginnen werden wir mit dem Bleistift und uns dann zu anderen Werkzeugen wie Fineliner, Spitz- oder Bandzugfeder, Automatic-Pen oder Pinsel vorarbeiten. Zahlreiche Beispiele werden gezeigt und inspirieren die eigenen Kreationen, die auf kleinen und großen Formaten umgesetzt werden können. Der Kurs ist sowohl für Kalligrafie-Einsteiger als auch für Schreib-Erfahrene geeignet.

Sous-Bois, Wien
Do, 11.11., 18.11. & 25.11.2021
Abendkurs, jeweils 18:30 bis 21:00 Uhr
Kalligrafie & Lettering 

In diesem dreiteiligen Workshop lernen wir den Umgang mit Spitzfeder, Brush-Pen und Fineliner kennen und kombinieren die unterschiedlichen Schriftstile miteinander. Am ersten Abend schreiben wir die Englische Schreibschrift, auch Copperplate oder Anglaise genannt, denn der Schwellstrich der Spitzfeder, dient uns als Basis für die Gesamtgestaltung. Dem Brush-Pen mit seinem extremen Strichkontrast widmen wir uns am zweiten Abend, und um Grundregeln der Komposition und Verzierung, sowie dem Zeichnen von Buchstaben geht es im dritten Teil des Workshops. Die Mischung aus Kalligrafie und Handlettering verleiht den Bildern am Ende einen lebhaften und illustrativen Charakter.

Atelier Dzengel 
Fr, 26.11.2021, 16:30 bis 19:00 Uhr
Kalligrafie & Lettering 
Familien-Workshop (ab 9 Jahren)
Geschichten erzählen mit Buchstaben ist das Thema dieses Workshops: Historische Schriften, zeitgenössische Kalligrafie und handgemachte Typografie (Handlettering) treffen hier aufeinander. Die Buchstaben kannst du schreiben, zeichnen und mit grafischen Elementen verzieren. Mit Werkzeugen wie Brushpen und Fineliner entstehen ganz eigene illustrative Wortbilder – zum Aufheben oder Verschenken.

Nähere Informationen und Anmeldung hier:
20_11_06_Anmeldung Familien-Workshop

Atelier Dzengel, Wien
Sa, 13.11.2021, 10:00 bis 17:00 Uhr
Die kalligrafische Handschrift
und ihre Vielfalt

Kalligrafie ist die Kunst des „Schönschreibens” von Hand. In der zeitgenössischen Kalligrafie wird auch die Bezeichnung „Ausdrucksvolles Schreiben” verwendet. Emotionen und Gefühle, aber auch Text-Inhalte lassen sich über Schrift ausdrücken. Diese Schrift-Bilder können laut, leise, schnell, langsam, sanft oder kraftvoll sein. Der angebotene Workshop wird ebenfalls über die Kunst des „Schönschreibens” hinausgehen: Freie, rhythmische Schreibübungen – teilweise nach Musik – ermöglichen uns die eigene Handschrift von einer neuen Seite zu entdecken und damit zu experimentieren. Wir verwenden klassische Kalligrafie-Werkzeuge wie Federn und Pinsel genauso wie Hölzer oder Zahnbürsten. Der Fantasie sind hier keine Grenze gesetzt!
Nähere Informationen und Anmeldung hier:
21_11_13_Anmeldung_Die kalligrafische Handschrift


Atelier Dzengel, Wien
Do, 02.12. & 16.12.2021
Abendkurs, jeweils 17:30 bis 21:00 Uhr
Kalligrafische Kartengestaltung

In diesem zweiteiligen Workshop lernen wir verschiedene Schreibfedern und den unverwechselbaren Strich dieser Werkzeuge kennen. Wir beginnen mit der Redisfeder, deren gleichstarke Linien sich besonders für geometrische Gestaltungsvarianten eignen. Außerdem testen wir die Spitzfeder mit ihrem Schwellstrich und probieren verschiedene Pinselstifte (Brushpens) aus. Am zweiten Abend schreiben wir mit der Bandzugfeder und experimentieren mit dem Wechselstrich. Auch verwandte Werkzeuge wie Flachpinsel, Automatik-Pen oder Plakatfeder kommen zum Einsatz. Passend zu jedem Federtyp und dem jeweiligen Strichcharakter werden historische Schriften vorgestellt und Karten in unterschiedlichen Formaten gestaltet.
Nähere Informationen und Anmeldung hier:
21_12_Anmeldung Kalligrafische Kartengestaltung